Dienstag, 1. November 2011

Der Tod gehört genauso zu unserem Leben wie die Geburt !

Man darf nicht weiter darüber nachdenken, aber man sollte es tun, nämlich sich mit dem Tod auseinander setzen.
Da meine Eltern jetzt ebenfalls in einem hohem Alter sind, beschäftigen auch sie sich mit ihrem Tod.
Sie reden darüber und ich denke, es tut uns allen gut, es so offen zu sehen und zu machen. Sie möchten alles geregelt wissen, bevor sie uns verlassen.

Doch hier nun die Trauerkarte

                      
und von innen:                               


Das Gedicht gefällt mir persönlich sehr gut für Beileidskarten.

Liebe Grüße Ute

Kommentare:

  1. Ich habe gerade Deinen Blog über den wunderschönen Shop, der mich des öfteren verleitet, gefunden.
    Deine Trauerkarten sind wunderschön. Ich finde es gut, dass sich Deine Eltern über den Tod unterhalten, meine haben es nicht getan und es war für meine Mutter schlimm, als mein Vater so plötzlich starb.
    Ich wünsche Dir viel Kraft für Deine Aufgaben, die Du momentan bewältigen musst.
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annette,
    recht herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar.
    Ja, sie haben sogar schon alles geregelt, wenn einer von beiden einmal stirbt. Auch ich finde das sehr wichtig. Mein Vatr meint, er müsse alles "unter Dach und Fach" haben.
    LG Ute

    AntwortenLöschen